Fahrten Ferne Abenteuer

Abenteuerzentrum Berlin

Baumhausbau - "Zusammen, einfach machen!"

Ferien-Camps mit Jahresbegleitung für Kids und Jugendliche mit und ohne Behinderung

Anmelden
Termin:
ab März 2021
Ort:
Abenteuerzentrum Berlin

Ostercamp: 27.03.-02.04.2021 für Kids 9-12 Jahre, Unterbringung im Haus
Anmerkung: je nach Hygienevorschrift wird das Camp als Tagesveranstaltung ohne Übernachtung durchgeführt.
Sommercamp: 25.06.-01.07.2021 für Jugendliche 13-16 Jahre Zeltlager
Herbstcamp: 19.10.-24.10.2021 für Kids 9-12 Jahre, wohnen im Jurtendorf

Hast du schon mal davon geträumt ein tolles Baumhaus zu bauen? Mach deinen Traum wahr und baue mit anderen Kids / Jugendlichen zusammen euer Haus in den Bäumen, auf dem Gelände des Abenteuerzentrums Berlin, mitten im Grunewald.

Eine Woche lang lebt und baut ihr zusammen, bereitet das Essen mit vor und könnt den Tag am Lagerfeuer ausklingen lassen. Wenn das Baumhaus fertig gebaut ist, könnt ihr auch darauf übernachten.

Das Baumhaus wird zusammen von Kids / Jugendlichen, mit und ohne Behinderung gebaut- dabei unterstützt Ihr euch gegenseitig und lernt eine Menge voneinander.

Und damit nicht genug…
die Jüngeren treffen sich noch ein Jahr lang 2-monatlich am Baumhaus, um es zu verschönern, Möbel zu bauen oder um einfach miteinander darauf abzuhängen.

Für die Älteren ist der Bau gleichzeitig der Beginn einer Jahresgruppe mit 3 weiteren Wochenendtreffen. Von eurer Homebase aus geht es in einen Übergangsprozess hin zum Erwachsenen / Jugendlichen. Hierfür seid ihr auch viel in der Natur unterwegs.

Leistungen: Gruppenübernachtung, Vollverpflegung, Betreuung durch 2 erfahrene Erlebnis- pädagogische Trainer:innen mit Ausbildung im Baumhausbau und 2 Helfer:innen.
Baumhäuser: Zwei niedrige für jüngere Kids und ein hohes für Jugendliche.

Ziele des Trainings

  • Teamgefühl und Selbstvertrauen stärken
  • Gegenseitige Unterstützung erfahren
  • Spaß mit und auf dem Baumhaus

Inhalte

  • Grundlagen der Baumhauskonstruktion
  •  Planung und Durchführung der Konstruktion
  •  Tagesreflektionen